DER ENERGIEAUSWEIS IST PFLICHT!
Holen Sie sich jetzt ihren kostenlosen Energieausweis.
Kompetenz
 Alle Varianten des Energieausweises werden von erfahrenen Experten erstellt.
Rechtssicherheit
 Alle unsere erstellten Energieausweise sind 10 Jahre rechtsgültig & staatlich anerkannt.
Schnell & unkompliziert
Wir nehmen mit Ihnen kontakt auf und fragen nach den notwendigen Unterlagen. Um den Rest kümmern wir uns.
Wir helfen Ihnen dabei!
Tragen Sie jetzt Ihre Daten ein und erhalten Sie ihren Energieausweis kostenfrei!
Ja, ich bin einverstanden das die Mahis & Müller Immobilien GmbH meine Daten zum obengenannten Zweck verwendet. 
100% Sicher!
Um Missbrauch Ihrer E-Mail Adresse durch dritte vorzubeugen,
verschicken wir direkt nach der Eintragung eine E-Mail
die Sie bestätigen müssen.
Ihre Vorteile im Überblick
Der Energieausweis - Die
wichtigsten Infos im Überblick
Der Energieausweis ist bei Verkauf und Vermietung Ihrer Immobilie Pflicht.

Alle Verkäufer oder Vermieter müssen den potentiellen Kunden bei Neuvermietung oder Neuverpachtung spätestens bei der Besichtigung einen gültigen Energieausweis vorlegen (EnEV 2014 § 16 Abs. 2 Satz 1). Andernfalls droht ein Bußgeld bis zu 15.000€ (EnEV 2014 § 27 Abs. 2, Nr. 4). Daher erstellen wir Ihnen als Serviceleistung zu Ihrem Auftrag gerne kostenlos den gesetzlich vorgeschriebenen Energieausweis für Ihre Wohnimmobilie, sofern Sie uns die dazu notwendigen Daten zur Verfügung stellen.

Ein Energieausweis soll dem potenziellen Mieter oder Käufer die Möglichkeit geben, die zu erwartenden Energiekosten einzuschätzen und Modernisierungsmaßnahmen besser zu planen. Dafür zeigt der Ausweis auf einen Blick die Energiebilanz der Immobilie. Auf einer Farbskala lässt sich der Energieverbrauchswert je Quadratmeter ablesen und mit einem Durchschnittshaus, sowie einem Passivhaus vergleichen: „Grün“ steht für einen geringen Energieverbrauchswert. „Rot“ bedeutet: Sparpotenzial vorhanden. Seit Mai 2014 beinhalten Energieausweise kostengünstige Modernisierungsempfehlungen.
Welchen Energieausweis benötigen Sie?

Bedarfsausweis:
Für den Bedarfsausweis wird in einem aufwendigen Berechnungsverfahren der theoretische Energiebedarf eines Gebäudes ermittelt. Wie ist die Außenwand gedämmt? Sind Energiesparfenster eingebaut? Welche Heizungsanlage ist installiert? Um diese Fragen rund um Gebäudeform, Bau- und Anlagentechnik umfassend beantworten zu können, unterzieht ein Fachmann das Haus einer gründlichen Untersuchung. Grundlage für die Berechnungen sind Planungsunterlagen und eine Checkliste, die bei einer Gebäudebegehung abgearbeitet wird. Die erfassten Daten sind unabhängig vom individuellen Heizverhalten und ermöglichen den objektiven Vergleich mit anderen Miet- oder Kaufobjekten. Außerdem lassen sich hierbei die energetischen Schwachstellen des Gebäudes erkennen. Die daraus abgeleiteten Modernisierungsempfehlungen für den Eigentümer sind auf den tatsächlichen Zustand der Immobilie abgestimmt. Der Sachverständige gibt mit dem Energiebedarfsausweis somit nicht nur einen Ist-Zustand an, sondern zeigt auf, welche Möglichkeiten zur Energie- und damit Kosteneinsparung für die konkrete Immobilie bestehen.

Verbrauchsausweis:
Der Verbrauchsausweis ist preisgünstiger, aber auch weniger aussagekräftig als der Bedarfsausweis. Er weist die tatsächlich verbrauchte Energiemenge des Gebäudes aus. Hierzu zählen die Heizung und Warmwasserbereitung. Beides wird in Kilowattstunden pro Jahr und Quadratmeter Gebäudenutzfläche angegeben. Bei Nichtwohngebäuden kommen Werte für Kühlung, Lüftung und eingebaute Beleuchtung hinzu. Meist werden hierzu die letzten drei Heizkostenabrechnungen benötigt. Da allerdings jeder Mensch auf individuelle Weise heizt, lassen sich auf Grundlage dieses Ausweises nur bedingt Aussagen über den künftigen Energieverbrauch machen.
® Copyright - Mahis & Müller Immobilien GmbH
Powered By ClickFunnels.com